Wunsch/Gruß
Private Nachrichten
Benutzername:

Passwort:

(Passwort vergessen ?)

UR-Radio Helpdesk
Fragen an UR-Radio oder technische Probleme?

Hier wird euch geholfen!

Boardsuche
Board durchsuchen:

Links
zur Linkliste
- Anime
- Festivals und Events
- Games
- Root
- Sonstiges
Staff only
Ihnen fehlen die Rechte um diese Funktion zu nutzen oder Sie sind nicht angemeldet.

UR-Radio » UR-Radio » Bands, Bücher, Filme und mehr » URed Verschiedenes » Letzte Instanz Teil II – 2005 bis heute » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Zum Ende der Seite springen Letzte Instanz Teil II – 2005 bis heute
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Namori Namori ist weiblich
Jungspund


images/avatars/avatar-2884.jpg

Dabei seit: 09.04.2007
Beiträge: 12
Gästebuch: aktiviert
Level: 21 [?]
Erfahrungspunkte: 36.844
Nächster Level: 38.246

1.402 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Letzte Instanz Teil II – 2005 bis heute       Zum Anfang der Seite springen

Im ersten Teil habt ihr also schon einmal reingeschnuppert in die Letzte Instanz und ihr Bäumchenwechseldich-Spiel. Doch 2005 kam mit Holly auch eine gewisse Ruhe in die Band. Damit ist keinesfalls Langeweile oder Stagnation gemeint, sondern die Entwicklung eines Stils und eine Festigung der Bandgemeinschaft.

(Quelle: Letzte Instanz)


2006 erschien die Platte Ins Licht, mein persönliches Lieblingsalbum der Instanz. Die Lieder sind sehr vielfältig, springen aber nicht so sehr hin und her, wie es auf vorherigen Alben der Fall war. Allerdings treten Folkelemente, Geige und Cello wieder etwas mehr in den Vordergrund.
Für den absoluten Konzertrenner Das Stimmlein holten sich die Jungs Verstärkung: Eric Fish von Subway to Sally, Thomas Lindner von Schandmaul und Sven Friedrich von Zeraphine.

Auf den Lorbeeren ausruhen kam aber gar nicht in Frage – schon ein Jahr später erschien Wir sind Gold mit eher ruhigen Liedern, die zum Nachdenken anregen. Die Singleauskopplung Wir sind allein durfte fortan auf keinem Konzert mehr fehlen.
Im selben Jahr wurde das 10-jähirge Bandjubiläum mit einem Akustikalbum gefeiert: „alte“ Lieder vertonten sie neu, stellten sie zwei Monate später in Kirchen vor. Dort ließen die Jungs auch ihre Live-DVD aufnehmen. Für alle, die Akustik nicht so gerne hören: die Aufzeichnung ihres Wackenauftritts von 2007 ist ebenfalls zu sehen.
Und wer hätte das gedacht: in China strömten Tausende zum Konzert der Instanz. Nach ihrer Heimkehr brachten sie ein neues Album heraus, das den nachfolgenden Werdegang entscheidend beeinflussen sollte: Schuldig, der Auftakt einer Triologie.
Melodie und Texte klingen definierbarer, zeigen in eine neue Richtung. Ebenso das Cover: Ingo Römling, er erstmals mit der Band zusammenarbeitet, zeichnet den Unschuldsengel, der bezeichnend für die darauffolgende Tour wurde.

Der Nachfolger ließ nicht lange auf sich warten: Heilig erschien 2010. Zu dem Album selbst möchte ich nichts sagen, F@bs verfasste eine sehr ausführliche Review dazu.
Ein paar Wochen später startete die Tour, als Holly im Berliner Kesselhaus zum Auftakt die Fans fragte, ob sie denn Lieder vom neuen Album hören wollen würden, kreischte es ihm nur so entgegen: AUSZIEHEN!!, was viele Bandmitglieder im Laufe des Abends auch taten (nur oberkörperfrei versteht sich). Wer sich jetzt ärgert, das verpasst zu haben: Im Frühjahr wird die Tour fortgesetzt.
Die Daten dazu, Steckbriefe der Jungs, einen Shop, Songtexte und vieles vieles mehr findet ihr auf der offiziellen Homepage.

(Quelle: Letzte Instanz)


Dort werdet ihr jedoch statt Specki T.D. einen neuen Drummer finden: David Pätsch, früher bei Subway to Sally und der Bluemengroup zu hören, ist nun dabei.

Uff, jetzt haben wir es glaube ich geschafft. Letzte Instanz ist eine der vielseitigsten Bands und einer meiner persönlichen Favoriten. In den letzten Jahren sind sie sehr bekannt geworden in der Szene. Jedes Konzert und jedes Festival, auf dem sie spielen, ist einen Besuch wert. Hier und hier findet ihr ein Interview vom M'era Luna und vom Wacken.
Also Komm! Zur Flucht ins Glück und hört mal rein! Augenzwinkern
13.01.2011 22:55 Fügen Sie Namori in Ihre Kontaktliste ein
Die Betreiber von UR-Radio distanzieren sich hiermit ausdrücklich von dem, durch Namori am 13.01.2011 um 22:55 verfassten Beitrag.
Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung
Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
UR-Radio » UR-Radio » Bands, Bücher, Filme und mehr » URed Verschiedenes » Letzte Instanz Teil II – 2005 bis heute
Please visit our Sponsor
Please visit our Partner

Impressum

Forensoftware: Burning Board 2.3.6, entwickelt von WoltLab GmbH