Webplayer
 
Wunsch/Gruß
Private Nachrichten
Benutzername:

Passwort:

(Passwort vergessen ?)

Boardsuche
Board durchsuchen:

Links
zur Linkliste
- Anime
- Festivals und Events
- Games
- Root
- Sonstiges
Staff only
Ihnen fehlen die Rechte um diese Funktion zu nutzen oder Sie sind nicht angemeldet.

UR-Radio » UR Root » Sendungen » UR the Web » Rezension: The Fall Part 2: Unbound » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Zum Ende der Seite springen Rezension: The Fall Part 2: Unbound
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Heindal Heindal ist männlich
UR Root Moderator


images/avatars/avatar-3063.gif

Dabei seit: 27.06.2010
Beiträge: 790
Gästebuch: aktiviert
Level: 41 [?]
Erfahrungspunkte: 2.323.436
Nächster Level: 2.530.022

206.586 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Rezension: The Fall Part 2: Unbound       Zum Anfang der Seite springen

Der Side-Scroller "The Fall" ist eine Mischung aus Kampf, Jump & Run und Adventure. Der zweite Teil von The Fall setzt die Geschichte von ARID der künstlichen Intelligenz fort. Sie muss um ihr Überleben kämpfen und ist dabei nicht allein. Sie manipuliert andere künstliche Intelligenzen um ihr neues Ziel zu verfolgen, den "User" zu finden der sie vernichten will. Dabei kommt es zu zahlreichen Kämpfen und es müssen einige Rätsel gelöst werden. Der Spieler kann vor dem Spiel entscheiden ob er Kämpfe haben will, oder diese auf ein Minimum reduziert werden.

http://store.steampowered.com/app/510490...Part_2_Unbound/

Das Spiel ist länger als der erste Teil, mit etwa 10 Stunden (überfliegen der Texte, ausprobieren, Sackgassen und wiederholen von Kämpfen eingeschlossen) aber immer noch relativ kurz. Die Grafik und die anderen Charaktere machen das Spiel aber abwechslungsreicher und es ist ein deutlicher Fortschritt zum ersten Spiel zu erkennen.

Neu hinzugekommen ist ein relativ einfacher, aber cooler Nahkampfmodus. Auch lernt ARID im Laufe des Spiels zwei neue Fähigkeiten um weiterzukommen. Allerdings kann ARID nicht mehr "Dotchen", sondern versteckt sich automatisch hinter bestimmten Deckungen. Später im Spiel verfügt jede der künstlichen Intelligenz mit denen Arid in Kontakt kommt, über eine besondere Perspektive - also eine Sicht auf die Welt. Das ist ein interessanter, psychologischer Aspekt, gerade im Hinblick auf die momentane Entwicklung von künstlichen Intelligenzen.

Das Spiel wirft wieder die Frage auf wie wir mit künstlichen Intelligenzen umgehen und wie "wir" "sie" kontrollieren können. Es zeigt auch die Dummheit von programmierten Systemen und die Schwächen von nicht durchdachten Strukturen. Hier schließt es nahtlos an den ersten Teil ein.

Kritikpunkte: Die Steuerung wirkt veraltet, gerade das Drehen ist manchmal sehr nervig, so muss man um nicht rückwärts zu laufen den "unsichtbaren" Mauszeiger auf die andere Seite der Spielfigur ziehen. Im Kampf mag das sinnvoll sein, beim Laufen und springen aber eher nicht (also im Großteil des Spiels). Auch der Wechsel zwischen den Perspektiven im letzten Teil des Spiels ist nicht immer einfach und kann zu Sackgassen führen. Die Rätsel sind aber allesamt logisch, man ist nur mit den Möglichkeiten manchmal überfordert und das kann ein bisschen nerven.

Fazit: Für Fans des ersten Teils kann ich es absolut empfehlen. Für alle die sich für künstliche Intelligenz und Psychologie interessieren kann dieses Spiel eine interessante Erfahrung sein. Adventurefans die auf eine komplexe Herausforderung stehen ebenso. Man muss damit zurechtkommen, dass es relativ geringe Dauer und halt veraltete Mechaniken verwendet (Side Scroller, Steuerung, Grafik). Ich halte 16 Euro im Moment für etwas overpriced, aber das muss man selbst entscheiden. Als Fan des ersten Teils bin ich zufrieden und muss jetzt auf den dritten Teil warten.

__________________
The future belongs to those, who believe in the beauty of their dreams.

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von Heindal: 24.02.2018 16:07.

24.02.2018 14:30
Die Betreiber von UR-Radio distanzieren sich hiermit ausdrücklich von dem, durch Heindal am 24.02.2018 um 14:30 verfassten Beitrag.
Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung
Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
UR-Radio » UR Root » Sendungen » UR the Web » Rezension: The Fall Part 2: Unbound
Please visit our Sponsor
Please visit our Partner

Impressum

Forensoftware: Burning Board 2.3.6, entwickelt von WoltLab GmbH