Webplayer
 
Wunsch/Gruß
Private Nachrichten
Benutzername:

Passwort:

(Passwort vergessen ?)

Boardsuche
Board durchsuchen:

Links
zur Linkliste
- Anime
- Festivals und Events
- Games
- Root
- Sonstiges
Staff only
Ihnen fehlen die Rechte um diese Funktion zu nutzen oder Sie sind nicht angemeldet.

UR-Radio » UR-Radio » Live on Stage - Ich war dabei! » R(h)EINKULTUR 2009 » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Zum Ende der Seite springen R(h)EINKULTUR 2009
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Phynam Phynam ist weiblich
Grünschnabel


Dabei seit: 05.07.2009
Beiträge: 1
Gästebuch: aktiviert
Level: 13 [?]
Erfahrungspunkte: 3.609
Nächster Level: 4.033

424 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

cool R(h)EINKULTUR 2009       Zum Anfang der Seite springen

Umsonst und bei gutem Wetter draussen?
Wer gestern nicht dabei war, der hat echt was verpasst.
Bei den 3 Hauptbühnen plus Tanzberg und Mixery Raw Deluxe Stage (bzw. über 40 verschiedenen live-Acts) war für jeden genügend Auswahl vorhanden. Und wer sich sportlich austoben oder dergleichen betrachten wollte konnte auf bzw. vor der Unihockey Vertshow seinen Spass vollkommen auskosten.
Das diesjährige Rheinaue-Festival in Bonn war wie erwartet gelungen und keinesfalls Zeitverschwendung.
Neben noch nicht so populären Bands wie The Utopia Experiment mit Daniel Schewior von den Bachelor-Musikwissenschaftlern der Uni zu Köln als Leadsinger (12 Uhr, Rote Bühne) waren auch alte Bekannte wie Selig (21 Uhr, Blaue Bühne) – welche nach ihrem Comeback letztes Jahr, sowie darauffolgendes Rocken am Ring und im Park ihr "Wir werden uns Wiedersehen"- Versprechen der 1994-er R(h)EINKULTUR nach 15 Jahren einhielten – mit von der Partie.

Ausserdem waren dabei: Black President, Montreal, The Casting Out, Black Stone Cherry, Kilians, Virginia Jetzt!, Olli Schulz, Culcha Candela, No Use For A Name, Dr. Motte, Olli Banjo & Jonesmann und viele andere.

R(h)einkultur steht seit 2009 neu im Zeichen vom Label "Green Rocks", welches sich erstmals für eine umweltbewusste Organisation des Festivals bemühte.

Ein weiterer Partner des Festivals war das Aufforstungsprojekt "CO²mpense" * der NaturWatt GmbH, welche mit der zum Festival gehörenden "Green-Card" (Fahrkarte im Rhein-Sieg-Kreis-Gebiet zum Festival und zurück, sowie Zugang zur Vip-Lounge inbegriffen) für 12 Euro unterstützt werden konnte.

Das schicke typische Festivalbändle gab es ebenfalls für einen akzeptablen Preis von 2 Euro, mit welchem man ja schliesslich die R(h)EINKULTUR selbst finanzieren konnte.

Fazit: Nächstes Jahr auf jeden Fall wieder!

Homepage Rheinkultur



*Anmerkung: Sorry, ich weiß (noch) nicht wie man die Zahlen unterstellt Augenzwinkern

Quelle: R(h)EINKULTUR PLANER (Verlinkungen von der Rheinkurltur-Homepage)

Stephanie Yim
05.07.2009 16:09 Fügen Sie Phynam in Ihre Kontaktliste ein YIM-Name von Phynam: steph_ym
Die Betreiber von UR-Radio distanzieren sich hiermit ausdrücklich von dem, durch Phynam am 05.07.2009 um 16:09 verfassten Beitrag.
Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung
Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
UR-Radio » UR-Radio » Live on Stage - Ich war dabei! » R(h)EINKULTUR 2009
Please visit our Sponsor
Please visit our Partner

Impressum

Forensoftware: Burning Board 2.3.6, entwickelt von WoltLab GmbH